direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leben und Lieben mit Robotern

Die Entwicklung intelligenter Sexroboter hat in den letzten Jahren dramatische Fortschritte gemacht. Die gravierenden kulturellen und gesellschaftlichen Folgen der hierbei avisierten neuen Formen techno-sozialer Mensch-Maschine-Interaktion wurden bislang jedoch kaum untersucht. Die auf diskursanalytischer und qualitativer empirischer Forschung basierende Studie lotet das Potential von Sexrobotern in soziologischer, philosophischer und anthropologischer Hinsicht aus und fragt nach den Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren einer auf Maschinen erweiterten Sozialität.

Gefördert wird das von Tanja Kubes durchgeführte Projekt im Rahmen der Postdoc-Anschubfinanzierung der TU-Berlin.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe